Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung auf unserer Website zu bieten.

Sie erfahren in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, welche Cookies wir verwenden.

   
+49 961-48 23 00

S7-LAN kleinstes Ethernet-Gateway für die S7

Kleinstes Ethernetgateway für Simatic-S7

  • bringt jede SIMATIC - S7 ans Ethernet
  • Ersatz für CP 343 CP 443, direkt an MPI oder Profibus
  • am Profibus bei S7 300 schneller als CP 343-1
  • jede SIMATIC - S7 ans Ethernet, schnellste Installation ins Netzwerk
  • jede SIMATIC - S7 ans Ethernet, schnellste Installation ins Netzwerk
  • automatische Protokoll / Baudratenerkennung auf MPI/ Profibus
  • Treiber für STEP 7 / TIA- Portal enthalten (direkt integriert TIC oder VCOM)
  • CE/EMV gerechtes Design
  • gleichzeitiges Programmieren und Visualisieren (8 Verbindungen gleichzeitig möglich)
  • kompatibel zu S7-TCP/IP (RFC1006), WinCC und unserem IP-S7-LINK SDK
  • kein ändern der Hardwarekonfiguration notwendig
  • inklusive OPC-Server-Lite (100 Variablen)
  • Versorgung aus S7 oder 24 V DC extern
  • mit  PG-Diagnosebuchse


 Handbuch / Manual

TIC- Totally Integrated Commnication Treiber für Step7 / TIA-Portal Win 7/ 8/10  32/64 Bit
downloadTIC  Firmware / Configurationmanger / TIA/Step7-Treiber

 
For information in english see here


Funktionsweise / Einsatz

Das S7-LAN-Modul wird direkt auf das MPI- oder Profibus-Interface der SIMATIC-S7 gesteckt. Das Gerät hat die Form und die Größe eines Profibus-Steckers. Zudem hat das Modul einen quasi "Huckepack"-Profibusanschluß. So läßt sich S7-Lan einfach ins vorhandene MPI/Profibus-Netzwerk integrieren. Im Gehäus ist der Ethernet RJ45-Anschluss integriert. Damit ist S7-LAN ein sehr kompaktes und kleines Gerät. Über zwei LEDs wird der Funktionszustand des Moduls angezeigt.

Konfiguration

Jedes S7-LAN-Modul erhält eine eigene IP-Adresse. Über diese Adresse kann das angeschlossene S7-MPI/Profibus-Netzwerk erreicht werden. Die IP-Adresse kann fest eingestellt werden, oder über einen DHCP-Server bezogen werden. Der Betrieb über Router (Gateway) ist möglich. Die Konfiguration erfolgt in einfacher Weise über den S7-LAN-Manager für Windows und den integrierten WEB-Server. Diese Software ist im Lieferumfang enthalten.

Betrieb der STEP 7 Software

Zur Programmierung mit STEP 7 ist in eigens dafür entwickelter Treiber im Lieferumfang enthalten (TIC. S7-Lan wir so direkt von der Step-S7-Software angesprochen. Wer möchte kann auch einen virtuellen Comport

Visualisierung läuft parallel

S7-LAN kann im sogenannten CP-Modus (Kommunikationsprozessor-Modus) betrieben werden. Dann verhält sich das Gerät wie ein CP343-1. Auf Anhieb können Visualisierungen wie WinCC, Victory oder auch gängige OPC-Server mit der S7 Datenaustauschen.

  

 
Technische Daten
Betriebssystem

MS-Windows NT, 2000, XP, Vista / Win7 32/64 Bit

Harwarevoraussetzung Ethernetschnittstelle 10/100 MBit
Interfaces

Ethernet 10/100 MBit autoselect, RJ45
Profibus-/ MPI-Buchse für weitere Busteilnehmer

SPS-Typen alle SIMATIC-S7-Typen
 
 
Protokolle

RFC 1006,DHCP, HTTP

 

 

 
Bestellnummer Bezeichnung

9352-LANCon

S7-LAN Modul